SISTRIX führt neue Toolbox-Funktion “URL-Veränderungen” ein

By Juli 12, 2018 SEO
SISTRIX URL-Veränderungen

SISTRIX ist, meiner Meinung nach, das seit Jahren beste und allumfassendste SEO Tool auf dem Markt. Die Jungs arbeiten, trotz oder vielleicht gerade wegen des Erfolgs, ständig an neuen Features. Vor kurzem wurde eines mit dem Namen “URL-Veränderungen” eingeführt, welches ich hier kurz vorstellen möchte.

Nein, das ist die falsche URL. Die FALSCHE URL, Google!

Jeder der auch nur halbwegs professionell SEO betreibt und seine Rankings monitored kennt das Problem. Man möchte für ein bestimmtes Keyword mit einer bestimmten URL ranken. Man stellt fest Hurra, es klappt, man ist vielleicht sogar unter den Top 10…und dann bemerkt man, dass man mit einer völlig anderen URL  gefunden wird als wie man das eigentlich geplant hatte. Also ab auf bzw. in die entsprechenden Seiten, den OnPage Optimierungsschraubenschlüssel in die Hand und durch entsprechende Maßnahmen, wie z.B. WDF*IDF, wird daran gearbeitet, Google ganz klar mitzuteilen, für welchen Suchbegriff man bitte ranken möchte (Keyword A) und welcher Suchbegriff (Keyword B) für die alternative URL herangezogen werden soll. Soweit so gut. Alles passt. Keyword A geht auf URL1, Keyword B auf URL2. Danke Google, hast Du fein gemacht.

So etwas lässt sich relativ einfach herausfinden. Aber natürlich möchte man nicht jede Woche alle Rankings prüfen, ob alles noch in Ordnung ist. Da kommt das neue Feature “URL-Veränderungen” ins Spiel.

Wenn zwei sich streiten "freut" sich der SEO

Ich kann mir nun genau anzeigen lassen, in welchem Zeitraum ein Keyword unter mehreren URLs geranked hat um so die “schwarzen Schafe” ganz gezielt zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen in die Wege zu leiten. Hier im Beispiel ist der Klassiker aller Klassiker zu sehen. Ein Blogartikel und eine Unterseite streiten sich beide um den Suchbegriff “Haare freistellen”. 

SISTRIX URL Veraenderungen

Da dies für das Business von freistellen.de durchaus ein echtes Money Keyword ist, sollte nun also durch interne Verlinkung, Textoptimierung und weitere OnPage Maßnahmen daraufhin gearbeitet werden, Google ganz klare Signale zu senden: “ey Google, für den Suchbegriff Haare freistellen bitte die URL https://www.freistellen.de/bildbearbeitung/haare-freistellen/ verwenden. Danke.” Wobei die gute Nachricht ist, dass grün = die URL die Google aktuell ausspielt, rot = die URL die Google zuvor ausgespielt hat. In diesem Fall wäre also MOMENTAN alles gut für freistellen.de – aber man sollte trotzdem ein Auge darauf werfen, denn ebenso wie eine Ampel kann auch hier das Ganze schnell wieder von rot auf grün schalten.

Gerd

Gerd

...ist unser Head of Online Marketing. Er ist ein Genie und rockt die Online Welt wie kaum ein zweiter. Gerne berät er Sie zu den Themen SEO, SEA & Social Media Marketing.

One Comment

  • metro star sagt:

    Very nice post. I just stumbled upon your blog and wanted to mention that I have truly enjoyed surfing around your blog posts.
    In any case I’ll be subscribing on your rss feed and I hope you write once more very
    soon!

Leave a Reply